Direkt zum Inhalt

6SB Spitzeckbahn

Bad Kleinkirchheim

Unsere 1. Bahn in Kärnten

Die Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen Holding AG mit Sitz in Bad Kleinkirchheim betreibt mit der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen Sport- und Kuranlagen GmbH & Co. KG in einem gemeinsamen Skigebiet in der Gemeinde Bad Kleinkirchheim und Radenthein insgesamt 25 Anlagen, davon 11 Hauptseilbahnen. Das Skigebiet weist 103 Pisten-km auf.

Das Angebot für den Wintertourismus ist in Bad Kleinkirchheim hochattraktiv und wird von den Gästen sehr geschätzt. Zur weiteren Verbesserung des Komforts im Skibetrieb und zur besseren Verteilung der Gäste auf die vorhandenen Pistenflächen war eine Attraktivierung im Bereich Spitzeck sehr sinnvoll.

Der bestehende Spitzecklift verfügt über eine maximale Förderleistung von rund 1.200 Pers/h. Aufgrund des attraktiven Pistenangebots wird die Anlage trotz der Komfortschwächen vom Gast häufig genutzt, sodass bis zu 5.000 Personen pro Tag befördert werden. Daher kommt es immer wieder zu längeren Wartezeiten.

Da die benachbarten Sesselbahnen bereits stark ausgelastet sind, ist eine weitere Steigerung der Beförderungen bei dieser Anlage sinnvoll.

Aus diesem Grund hat sich die Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen Holding AG dazu entschlossen, den Spitzecklift durch eine moderne kuppelbare 6er-Sesselbahn Anlage zu ersetzen.

Aufgrund des Ergebnisses der Vorstudien wurde eine Erneuerung der Seilbahn mit leicht veränderten Stationsstandorten geplant, eingereicht und innerhalb weniger Monate umgesetzt.

Die neue leistungsstarke Sesselbahn von Doppelmayr bietet Platz für max. 6 Personen und überzeugt mit einem Höchstmaß an Komfort, einem durchdachten, funktionsoptimiertem Design und einer ruhigen Fahrt. Automatisierte Mechanismen sorgen für optimale Sicherheitsverhältnisse. Wie beispielsweise das patentierte Warnsystem RPD (Rope Position Detection System). Sensoren überwachen die Seillage. Im Ernstfall wird die Bahn verlangsamt oder sogar stillgesetzt.

Mit der neuen Seilbahnanlage ist eine maximale Beförderungsleistung von 2.300 Personen pro Stunde möglich. In Zeiten des Abstand haltens ermöglicht die neue 6er Sesselbahn ein sicheres, komfortables und schnelles Befördern der Skigäste. Die neue Spitzeckbahn bedient ab der kommenden Wintersaison zwei Hauptabfahrten (Spitzeckabfahrt und Mallnockabfahrt) und fungiert als leistungsstarke Verbindungsbahn für den Skigebietsbereich Nockalm / Scharte.

Anlagedaten

Anzahl Stützen
9
Bahnsystem
Sesselbahn
Bauphase
Juli - November 2021
Fahrstrecke gesamt
864 m
Fahrzeit
3,3 Minuten
Förderleistung
2.300 P/h
Höhenunterschied
277 m
Sesselanzahl
42